Junges Europa – Demokratie neu denken

Wir waren Kooperationspartner des Projekts „Junges Europa – Demokratie neu denken“ des Projektträgers GOEUROPE!, welches im Herbst  2013 in Berlin, Wien, Prag und Magdeburg stattfand!

Hintergrund   

25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und den damit verbundenen großen politischen Veränderungen in Europa zeigt sich, dass die Errungenschaften jener Zeit mehr und mehr verdrängt werden und europaskeptische Kräfte stärkeres Gehör finden. Dabei ist es gerade an der jungen Generation Demokratie und Teilhabe, Toleranz und Vielfalt zu erlernen, persönlich zu erleben und die Werte des demokratischen Europas zu vermitteln, um sich extremen und demokratiefeindlichen Argumenten zu erwehren. Da dies jedoch kein Lernauftrag ist, können solche Botschaften nur gemeinsam mit jungen Menschen in jugendgerechter Sprache und Ansprache entwickelt und umgesetzt werden. Ebenso entscheidend ist es, im gemeinsamen Europa, die Entwicklungen nicht als nationale Phänomene zu betrachten, sondern an europäischen Lösungen zu arbeiten und im Rahmen eines grenzüberschreitenden Austausches den Dialog mit und zwischen den jugendlichen Teilnehmern zu fördern.

Jugendevent (27.09. – 01.10.14 | Berlin – Wien – Prag | 180 Personen)

Vom 27. bis 30. September 2014 werden 120 junge Menschen aus den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union gemeinsam mit dem Zug von Berlin über Wien nach Prag fahren und sich in verschiedenen Workshops, Zeitzeugengesprächen sowie Stadt-Rallyes über neue Ideen für die Demokratie in Europa austauschen. Am 01. Oktober 2014 werden die Ergebnisse der einzigartigen Zugfahrt in der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland in Berlin präsentiert und mit Gästen aus Politik und Zivilgesellschaft diskutiert.

Online-Konsultation Alle Ergebnisse des Jugendevents werden auf einer Internetseite erfasst und können vom 01. bis 29. Oktober 2014 von jungen Menschen kommentiert sowie gewichtet werden. Alle Kommentare und Votings werden im Rahmen einer Jugendkonferenz im November zusammen gefasst und zu einer Deklaration erarbeitet, die anschließend an politische EntscheidungsträgerInnen von der kommunalen bis europäischen Ebene übergeben wird.

Jugendkonferenz (03. – 07.11.14 | Magdeburg – Marienborn – Berlin | 40 Personen) Vom 03. bis 05. November treffen sich Jugendliche der beteiligten Partnerorganisation in Magdeburg, um aus den Inhalten des Jugendevents und der Online-Konsultation eine Deklaration zur Zukunft der Demokratie in Europa zu erarbeiten. Am 06. November wird die Deklaration innerhalb einer Festveranstaltung in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn präsentiert und u.a. an Norbert Bischoff, Minister für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt, übergeben. Für den 07. November ist eine Veranstaltung zur Übergabe an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie weitere politische EntscheidungsträgerInnen in Berlin vorgesehen. Das BMFSFJ wird die Deklaration am 12. Dezember 2014 dem EU-Jugendministerrat in Brüssel vorstellen, der sich dann anschließend mit den Vorschlägen der jungen Menschen auseinandersetzt.

Mehr Informationen unter: www.youngeurope2014.eu

Junges-Europa_Demokratie-neu-denken

Das Projekt wird gefördert von JUGEND für Europa aus Mitteln des EU-Programms „Erasmus+“; dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes sowie das Land Sachsen-Anhalt.

Advertisements