Mapping a Generation in Transition

Mapping a Generation in Transition“ stellt in den osteuropäischen Staaten Fragen nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden innerhalb einer Transformations-Generation. Vom DRA – Deutsch-Russischer Austausch e.V. koordiniert finden hier Aktivisten von NGOs zusammen, die wissen wollen, wie die Tatsache, in der Zeit des Wandels groß geworden zu sein, die Menschen befähigt, Systeme und zivilgesellschaftliche Prozesse kritisch zu hinterfragen.

Wie positionieren sich Menschen zwischen 30 und 40 gegenüber der Geschichte ihres Landes? Welche Narrative wurden von der Gesellschaft und ihnen entwickelt und weitergetragen? Wie positionieren sie sich als „Bürger“ in der Gesellschaft oder wollen sie dieser Rolle überhaupt entsprechen? Welche Erfahrungen helfen Ihnen, die Umgestaltung der Gesellschaft voran zu bringen? ‪

Seit Anfang des Jahres ist Perspektive hoch 3 e.V. Kooperationspartner dieses grenzübergreifenden Projekts. Das Projekt wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert und trifft sich an jeweils anderen Orten Osteuropas. In Berlin traf sich die Gruppe zuletzt im Oktober.

Mehr Informationen: www.transition-dialogue.com

Folgen: www.facebook.com/TRANSITIONDIALOGUE

Advertisements